Geschichte der Feuerwehr Schönholthausen

 

  Das Feuerschutzwesen wurde in Schönholthausen schon im 18. Jahrhundert betrieben. Die damaligen Mittel waren

  allerdings begrenzt auf ein paar Hanf- u. Ledereimer sowie Feuerhaken.

Das änderte sich im März 1864 als in einer Gemeinderatssitzung der Ortsvorsteher Peter Vogt den Kauf einer Feuerspritze beantragte. Die Druckfeuerspritze wurde vermutlich 1866 geliefert, eine genaues Datum konnte nicht festgestellt werden. Der Ortsvorsteher Peter Vogt war zugleich auch Spritzenmeister in Schönholthausen. Bis 1868 war Peter Vogt Spritzenmeister,   er wanderte nach Amerika aus.

Danach wurde Ferdinand Köper Ortsvorsteher u.Spritzenmeister.
1911 wurde der Schmied Theodor Hanses als 1.Spritzenaufseher von der Gemeinde Schönholthausen ernannt. Der 24. Febr. 1911 gilt als Gründungsdatum der Feuerwehr Schönholthausen. Theodor Hanses war 30 Jahre Spritzenmeister.

Nach dem Krieg 1948 wurde die Feuerwehr Schönholthausen

neu organisiert

 

 

Druckspritze

Für die Druckfeuerspritze wurde 1895 ein Spritzenhaus im Baukenweg oberhalb von Schönholthausen gebaut.

 

Im Jahre 1919 wurden vom Stadtbaurat aus Münster die Feuerlöscheinrichtungen des Kreises Meschede einer Besichtigung unterzogen.

Hier wurde folgender Bestand in Schönholthausen vermerkt:

1 alte Druckspritze 130 mm 1 alte Karrenspritze (Beduwe) 80mm 6 Schläuche, Verschraubungen 5 Feuereimer Unterflurhydrant.

 

1930 zog die Feuerwehr in die Kellerräume der neu erbauten

Schule Schönholthausen.

Wo die Löschgruppe noch heute ihre Unterkunft hat.

 

 

 

Spritzenhaus

 

 

 

 

 

Die Löschgruppen nach den Krieg 1950

 

mit Löschgruppenführer Karl Rohrmann

 

 

Gruppe 1954

 

 

 Die Ausstattung der Feuerwehr Schönholthausen

 ging 1949 stetig voran.

 

 1. Motorspritze eine   TS 4/4

 

 

 

1952-1964  Tragkraftspritzen Anhänger

mit TS 8/8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TS8

 

 

 

 

 1964 - 1985  VW Bulli T2  TSF-T mit TS 8/8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

1967 erhielt die Feuerwehr Schönholthausen

         eine neue Standarte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tsf T

 

 

 

  

LG1968-2

 

 

 1989  Gruppenfoto der Löschgruppe anläßlich des

          des Dorfjubiläums 1990 zur Chronik 750 Jahre

          Schönholthausen

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Jubiläumsbuch Dorfchronik

             Schönholthausen von 1990

 Gruppe89

 

 

 1985-2000  LF 16 TS Magirus Mercur Rundhauber
                    12to - 136PS Allrad

 

LF16

 

 

 

 

seit 2000  KTLF Kleintanklöschfahrzeug (TSF-W)

                MAN 7,5 to  175PS

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fahrz KTLF

 

Spritzenmeister u. Löschgruppenführer

 

in Schönholthausen von 1911 bis 2011

 

 

 

1911 -  1940  Theodor Hanses

 

                1948 - 1963  Karl Rohrmann                     

 

                         1969 - 1980  Norbert Klute                            

                     

                         1980 - 2002  Bruno Rohrmann                         

 

                          2002 - 2012  Hubert Bitter                             

 

                            seit     2012  Marcus Steinhoff